Donnerstag, 26. November 2015

Meinung: Uncharted - Golden Abyss

 
Ich habe mir die PS Vita vor ca. 2 Jahren in meinem "Uncharted-Fieber" nur für "Uncharted - Golden Abyss" zugelegt und ich fand schon damals direkt nach dem ersten Durchspielen, dass sich der Kauf der Vita mit Golden Abyss als Uncharted-Fan gelohnt hat. Jetzt spiele ich es knapp zwei Jahre später noch mal, mit etwas mehr Abstand. An meinem "inneren" Fazit von vor zwei Jahren hat sich allerdings - und das nehme ich hier mal vorweg - nichts geändert. "Uncharted - Golden Abyss" ist und bleibt ein wirklich gutes Spiel für die PS Vita und sollte zumindest bei keinem Uncharted-Fan in der Sammlung fehlen.

In der Uncharted-Zeitlinie spielt Golden Abyss vor "Drakes Fortune", eine wirkliche Vorgeschichte ist das aber nicht und will es auch gar nicht sein, viel mehr viel Golden Abyss ein eigenständiger Uncharted-Titel auf der PS Vita sein, und das gelingt dem Spiel. Die gesamte Produktion ist spürbar aufwendig gewesen, für Nathan Drake wurde als Sprecher und auch fürs MoCap wieder Nolan North engagiert und auch in seiner ganzen Inszenierung steht dieser mobile Ableger seinen großen Vorbildern in nichts nach und hat sogar ein paar schöne, eigenständige Ideen.

Golden Abyss nutzt die Vita in vielerlei Hinsicht: man erstellt Kohleabdrücke mit Hilfe des Touchscreens, balanciert mit Hilfe des Bewegungssensors und nutzt die Kamera um auf Licht zu reagieren. Weiterhin kann man mit Hilfe des Bewegungssensor Zielen, mit Hilfe des Touchpads Klettern und die sporadischen und typischen Rätsel bedienen -  schön gemachte zusätzliche Gimmicks die das Abenteurerleben von Nathan Drake sinnvoll ergänzen. Andere Vita-Features - wie zum Beispiel das Zeichnen des Kletterpfades auf dem Bildschirm - fand ich hingegen überflüssig.

Panama-Panorama.
Etwas weniger stark zeigt sich Golden Abyss bei seiner Abwechslung. Zwar gelingt den Bend Studios eine gute Balance aus Action, Erkunden, Klettern und Rätseln, aber man ist letztendlich nur in Panama unterwegs und spielt hier eben nicht das große "Rund-um-die-Welt"-Abenteuer wie in Uncharted 2 oder Uncharted 3 - dies mag wohl auch dem Produktionsbudget für einen Handheld-Titel geschuldet sein.

Bei der Story geht Golden Abyss übrigens auch etwas andere Pfade (Achtung, kleiner Spoiler zu allen 4 Uncharted-Geschichten in diesem Absatz): die großen Uncharted-Spiele haben in ihrer Story immer auf sehr - ganz im Stile der Indiana Jones-Filme - auf übernatürliche und fantastische Phänomene gesetzt. Golden Abyss hingegen zeigt sich hier bis zum Spielende sehr bodenständig und "realistisch".

Normalerweise würde ich jetzt schreiben: für Fans von Uncharted ist die Anschaffung einer Vita mit Golden Abyss Pflicht, allerdings stehen die Chancen wohl derzeit gar nicht mal so schlecht, dass auch Golden Abyss  den Sprung auf die PlayStation 4 schafft (Quelle: finder.com). Wer absolut keine Vita braucht und diese nur für Golden Abyss kaufen würde und sowieso schon eine PS4 unter dem Fernseher stehen hat, sollte sich angesichts dieser Neuigkeit noch etwas in Geduld üben.
___________________________________________________________________________________________________
Spieleinfos:
Genre: Third-Person Shooter, Action-Adventure
Entwickler: SCE Bend Studio
Publisher: Sony Computer Entertainment
Plattformen: PlaysStation Vita (DE-Release: 22.02.2012)
___________________________________________________________________________________________________

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen